Bahn-/ Intervalltraining

Das Training startet unter Anleitung und Aufsicht unseres Trainers Andi Bruns mit einer Aufwärmrunde außerhalb des Stadions. Hier gibt es zwei Gruppen, die sich ca. 2,5 bzw. ca. 3,5 km warm laufen.

Im Anschluss folgt das Lauf-ABC. Hier werden verschiedene Übungen zur Schulung des Laufstils sowie zur aktiven Verletzungsprophylaxe absolviert.
Danach findet nach den Vorgaben des Trainers ein Intervalltraining statt.

Die Intervalle läuft jede/r in der für sie/ihn angemessenen Geschwindigkeit.
Das Training endet nach den absolvierten Intervallen mit ein paar lockeren Cooldown-Runden im Stadion.

Lauftreff am Donnerstag

Donnerstags laufen wir variierende Runden und Strecken zwischen 8 und 11 km. Die Geschwindigkeit richtet sich nach den anwesenden Läufern und es gilt das Motto: „Keiner wird zurückgelassen!“

Da eine Vielzahl der Läufer im Anschluss am Stabilisationstraining in der Praxis ATHO teilnimmt, endet der Lauf spätestens um 18:40 Uhr am Stadion Niederrhein.

Technik-/ Athletiktraining

Das Technik- und Athletiktraining wird unter Anleitung unseres Trainers Andi Bruns flankierend zum Bahntraining eingesetzt und findet unter den Schlagworten Kräftigung, Mobilisierung und Koordination statt.

  • Optimieren der Bewegungsabläufe beim Laufen
  • Gestaltung eines effizienteren und gesünderen Lauftrainings
  • Verbesserung der Schnelligkeit
  • Stärkung der Muskelgruppen
  • Maßnahmen zur aktiven Verletzungsprophylaxe
  • 6 km einlaufen, 2 km auslaufen
  • Intensives Lauf-ABC
  • Steigerungsläufe
  • Diagonalläufe
  • Bergan- und Bergabläufe
  • Treppenläufe
  • Frequenzläufe
  • Läufe auf Pferdewegen
  • Fortlaufende Laufstilanalysen mit Kameraaufzeichnung
  • Muskelfunktionstest
  • Training im Kraftraum

Lauftreff am Sonntag

Unter Läufern weithin verbreitet wird auch bei uns der Sonntag gerne für einen langen Lauf genutzt. Und wer absolviert diesen schon gerne allein? Für unseren Lauftreff am Sonntag gibt es weder eine feste Startzeit (gestartet wird jedoch meist morgens zwischen 8 und 10 Uhr) noch einen festen Startpunkt. Vielmehr finden sich die Läufer in variierenden Konstellationen nach den geplanten oder vom Trainingsplan vorgegebenen Distanzen und Geschwindigkeiten zusammen und genießen es, die lange Einheit nicht allein absolvieren zu müssen. Absprachen hierzu erfolgen entweder persönlich oder über WhatsApp.